4. Endgeräte an die Telefonanlage anbinden

In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick darüber, welche Möglichkeiten bestehen, Endgeräte an den Nebenstellen / Benutzerkonten der Telefonanlage anzubinden, um damit ein- und abgehende Gespräche führen zu können.

Es gibt grundsätzlich drei Möglichkeiten Endgeräte an den Nebenstellen / Benutzerkonten der Telefonanlage anzumelden, um telefonieren zu können:

 

Möglichkeit 1 - Mit Ihrem Computer und Browser: Durch die Nutzung Ihres Computers für die Telefonie mit Hilfe des auf Ihrem Computer installierten Browsers. Dafür ist keine zusätzliche Software erforderlich. Diese Möglichkeit funktioniert mit jedem audiofähigen Computer mit ausreichender Internetanbindung und einem auf dem Computer installierten WebRTC fähigem Browser - ohne jede Softwareeinrichtung - von Ihrer Seite aus.

Die ein- und ausgehende Telefonie sollte unmittelbar nach Aufruf der Benutzeroberfläche der Telefonanlage mit Ihrem Browser über Ihren Computer möglich sein.

Gleichzeitig gewährt dieser Weg den Zugriff auf die Benutzeroberfläche der Nebenstelle und eröffnet hier die Möglichkeit Einstellungen der Nebenstelle einzusehen, zu überprüfen und ggf. zu ändern.

 

Möglichkeit 2 - Mit Ihrem Mobiltelefon: Hierfür bieten wir eine automatische Konfiguration Ihres Smartphones mittels QR-Code (2D-Code) Scan an. Diese Möglichkeit funktioniert zusammen mit unserer VoIP-App mit jedem Android-Smartphone (>= Android-OS 8.0)- oder Apple-Smartphone (>=iOS 13), mit denen ein QR-Code Scan möglich ist.

Die ein- und ausgehende Telefonie sollte unmittelbar nach Installation und Einrichtung der App via QR-Code mit Ihrem Smartphone möglich sein.

 

Möglichkeit 3 - Mit Ihrem SIP fähigen IP-Tisch- oder DECT-Telefon:

Hierbei besteht die Möglichkeit Ihr Endgerät aus der Ferne automatisch durch unsere Telefonanlage einrichten zu lassen. Diese Möglichkeit zur automatischen Provisionierung bieten wir für eine ganze Reihe an Endgeräten an. Dabei müssen Sie lediglich die so genannte MAC-Adresse, die Marke und den Typ des jeweiligen Telefons in der Telefonanlage hinterlegen und dann Ihr Telefon im internen Netzwerk am Router mit Internetzugang anschließen. Die Telefonanlage sollte alle Konfigurationsdaten am Telefon nun automatisch bereitstellen, so dass Sie anschließend ohne weitere Einrichtung direkt los telefonieren können.

Für alle Endgeräte, für die wir die automatische Provisionierung zur Zeit noch nicht anbieten können, besteht die Möglichkeit, diese manuell durch unsere Telefonanlage einrichten zu lassen. Hierbei wird ebenfalls zunächst die MAC-Adresse, die Marke und Typ des Telefons in der Telefonanlage hinterlegt.

In einem weiteren Schritt muss dann vom Einrichter des Telefons manuell der Provisionierungslink zur Telefonanlage über die Weboberfläche des Telefons im Telefon selbst hinterlegt werden. Das Telefon muss dazu in eingeschaltetem Zustand im internen Netzwerk am Router mit Internetzugang angeschlossen sein.

Nach einem Neustart (Reboot) des Telefons, sollten dann alle Konfigurationsdaten am Telefon in gleicher Weise wie bei der automatischen Provisionierung von der Anlage bereitgestellt werden. Auch hier steht das Telefon unmittelbar nach Abschluss der Provisionierung für die Telefonie zur Verfügung.

Hinweis: Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, verschiedene der dargestellten Endgerät-Arten an unterschiedlichen Orten oder auch am selben Ort einzurichten und dort parallel zu nutzen.

Zuletzt aktualisiert am 21. Juli 2022 von webmaster_1.

Zurück