Anschlüsse einrichten und verwalten

Im Kundenbereich - Navigation zum Konfigurationsdialog: -> icon-configure1Tarifkonfiguration -> Ihr Tarif -> button-sip-config Konfiguration bzw. VOIP-Account anlegen

Standardmäßig ist in Tarifen mit mehreren Anschlüssen bei der Bestellung ein Anschluss bereits vorkonfiguriert. Über den oben dargestellten Weg können durch Anklicken weitere Anschlüsse / Accounts angelegt werden. Bei Tarifen mit nur einem Anschluss bzw. nachträglicher Konfiguration bereits aktivierter Anschlüsse / Accounts erreichen Sie die nachfolgenden Einstellmöglichkeiten über das Icon: button-sip-config

Der dargestellte Konfigurationsdialog liefert Ihnen zusätzlich Vertragsinformationen zum gebuchten Tarif. Über den Link: Zugangsdaten können Sie sich Ihre Zugangsdaten nochmals per mail zusenden lassen. Über den Link: Kündigung können Sie den Tarif kündigen.

Nach der Aktivierung des (neuen) Anschlusses / Accounts ergibt sich folgender Konfigurationsdialog:

Nun ist der Logincode (Kennwort) zweifach gleich zu vergeben. Dieser ist zusammen mit dem SIP-Loginnamen (wird automatisch vergeben) später notwendig für die Konfiguration des Telefons/Routers/Smart-/Softphones etc.

Optional kann eine Beschreibung (z.B. Telefon unten) vergeben werden.

Es kann ein Default Ländercode (z.B. 49 für Deutschland) und ein Default City-Code (z.B. 40 für Hamburg) eingetragen werden. In diesem Fall stellt sipload bei jedem abgehenden Telefongespräch (bei dem Sie nicht bereits einen anderen Länder und/oder Citycode vorwählen) den hier eingetragenen Länder- und/oder Citycode voran. Das bedeutet dann im dargestellten Beispiel, dass Sie bei Gesprächen innerhalb Deutschlands nicht die (00)49 und bei Gesprächen innerhalb Hamburgs nicht die(0)40 vorwählen müssen. Achtung! Häufig finden sich ähnliche Voreinstellungen bereits in Routern, Telefonen, Smart- oder Softphones etc. Eine Doppelhinterlegung führt zu nicht wählbaren Nummern bzw. falschen Rufzielen.

Optional können Sie hier die Gebührenansage vor jedem abgehenden Gespräch aktivieren oder deaktivieren.

SIP-Client hinter Firewall/NAT sollte auf Ja gesetzt werden, wenn Ihr Telefon/Smartphone/Softphone hinter einem Router im Netzwerk betrieben wird.

Unter Datenschutz können Sie festlegen, ob die Verbindungsdaten Ihrer abgehenden Telefonate vollständig, gekürzt oder überhaupt nicht gespeichert werden sollen. Für den Einzelverbindungsnachweis können Sie festlegen, ob nur abzurechnende oder alle ausgehenden Verbindungen aufgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie mit diesen Einstellungen auch unsere Nachweispflicht Ihnen gegenüber reduzieren/entfallen können.

Zum Schluss bitte Speichern nicht vergessen!

sipload im Web:

Suchen:

Bitte schauen Sie vor Ihrer Anfrage zunächst auch in unseren umfangreichen Hilfebereich (links).

Anfragen:

...

Support:

Für Anfragen per E-Mail bitte das Kontaktformular (oben) nutzen.

Tel: 040-235173321)

SIP: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. 1)

(Dies ist keine E-Mail-Adresse!)

1) Mo-Fr von 10 - 18 Uhr.

Trouble Tickets / News:

twitter transparentFolgen Sie uns auf Twitter